Veranstaltungen


Prof. Dr. Dr. Holger Zaborowski

Martin Heidegger und der Nationalsozialismus

zaborowski600

Holger Zaborowski ist der u. a. der Verfasser von Eine Frage von Irre und Schuld? Martin Heidegger und der Nationalsozialismus (Frankfurt am Main 2010) und Mit-Herausgeber des Heidegger-Jahrbuches und der Martin-Heidegger-Briefausgabe. In zahlreichen Veröffentlichungen hat er sich mit dem Denken Heideggers auseinandergesetzt. 

 

Heideggers Schwarze Hefte wurden bereits vor ihrem Erscheinen intensiv diskutiert. Sie werfen neu die Frage nach Heideggers Verhältnis zum Nationalsozialismus, nach der politischen Dimension seines Denkens und nach seinem Antisemitismus auf. Für viele Interpreten stellen diese Texte Heideggers Gesamtwerk radikal in Frage. Der Vortrag stellt diese Texte Heideggers vor, ordnet sie in das Werk Heideggers ein und diskutiert die Frage, ob und warum Heideggers Denken weiterhin von Bedeutung sein kann.

 

 Eintritt frei

Dienstag, 10. Oktober 2017 | 20:00 Uhr

BAD EMS | Schloss Balmoral

In Kürze...

21.10.2017 |19:00 h
SPIELLEUT RANUNCULUS