Veranstaltungen


ACO BISCEVIC & ALBERTO PAGANI

Auch kleine Dinge können uns entzücken - Die schönsten Lieder der Welt 

ACO BISCEVIC ALBERTO PAGANI

Unter dem Motto „Erbe erhalten- Zukunft gestalten“ rücken am 5. Juni 2022, dem UNESCO-Welterbetag, die 51 Welterbestätten in Deutschland die Bedeutung und die Wirkung des weltweit bekannten Schutzinstruments für das Kultur- und Naturerbe in den Mittelpunkt. Der Tag wird deutschlandweit mit zahlreichen Veranstaltungen begangen.In Bad Ems, das nun auch Teil des Welterbes ist, wartet das Festival Gegen den Strom an diesem Tag gleich mit zwei unterschiedlichen Konzerten auf.

Um 14:30 Uhr findet erstmals live das Finale des internationalen Jaques-Offenbach Grand Prix statt. In Bad Ems, seit 2021 WELTKULTURERBE, hat Jaques Offenbach auf der Höhe seiner Schaffenskraft 8 Jahre gelebt und dort eine große Anzahl seines Werkes in dem berühmten Marmorsaal uraufgeführt. Ebendort, dem einzigen original erhaltenen Saal wird der Grand Prix gefeiert. Herausragende Opernsänger aus der ganzen Welt werden aus ihrem Repertoire das beste präsentieren und natürlich werden Offenbach- Liebhaber ganz auf ihre Kosten kommen.Die aus internationalen Musikern bestehende Jury wird am Ende die dotierten Preise für die besten gesanglichen Leistungen verleihen. Die Klavierbegleitung und die Moderation übernimmt Karsten Huschke, Kapellmeister am Stadttheater Koblenz.

Mit den schönsten Liedern der Welt geht es um 20 Uhr weiter. Unter dem Titel „Auch kleine Dinge können uns entzücken“ erleben Sie den „sich selbst am Piano begleitenden slowenischen Tenor" Aco Biščević zusammen mit dem Tänzer Alberto Pagani. Eine aussergewöhnliche Mischung aus Gesang und Tanz. Der Abend beginnt mit Mozarts „Das Veilchen“ , streift italienische Komponisten wie Pollini und Bellini und endet im ersten Teil mit Schubert: „Du bist die Ruh“. Nach der Pause begleitet Aco Biščević den jungen italienischen Tänzer Alberto Pagani, ein Vertreter des Contemporary Dance Stils. Er war Mitglied der Experimental Academy of Dance in Salzburg, wo er u.a. bei den Festspielen mit Cecilia Bartoli, Robert Wilson , Tobias Moretti und Marc Minkowsky zusammenarbeitete. Aco Biščević begleitet ihn zu Musikstücken von Fauré, Debussy, Ravel und Saint Säens. 

Die Karriere von Aco Biščević startete 2017 bei den Salzburger Festspielen mit der Rolle des Triquet aus Eugen Onegin. Alsbald folgten Engagements in Innsbruck mit der hochgelobten Darstellung der Partie des Orpheus in der gleichnamigen Oper von Gluck. Weiterhin folgen Engagements an der Komischen Oper Berlin und der Mailänder Scala. Aktuell ist er engagiert bei den Gluck-Festspielen unter der Leitung von Michael Hofstetter.

„Der sich selbst am Piano begleitende slowenische Tenor ist eine Sensation“- Aco Biščević mit dem Tänzer Alberto Pagani

 

Eintritt frei. Spenden willkommen.

Reservierung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder: Herrn Niederhäuser, Tel. 02603-973119 (Mo-Fr 14-17 Uhr)

 

 

Sonntag, 5. Juni 2022 | 20:00 Uhr

BAD EMS | Marmorsaal

In Kürze...

05.06.2022 |14:30 h
OFFENBACH GRAND PRIX - FINALE
05.06.2022 |20:00 h
ACO BISCEVIC & ALBERTO PAGANI
12.06.2022 |17:00 h
DAN ZERFASS & CHOR VOCALIS
18.06.2022 |20:00 h
AROUND THE WORLD
23.06.2022 |20:00 h
FRIDO MANN
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung